Montag, 1. Oktober 2012

Sodbrennen

Ich weiß ja nun schon, was ich essen kann und was nicht. Manche Lebensmittel habe ich aber anscheinend immernoch nicht in Verdacht. Sodbrennen ist eines der fiesesten Dinge unter der Sonne. Letzte Nacht war es wieder soweit. Gegen 1 Uhr stieg dieses Brennen meine Speiseröhre hoch. Der Magen tat weh. Da hilft nur aufspringen, herumlaufen, Rennie. Rennie war alle. Also trank ich Heilerde in Wasser. Eine Stunde später trank ich Natron in Wasser. Urgs. Andere Mittel hatte ich mitten in der Nacht nicht zur Verfügung. Hinlegen konnte ich mich nicht. Ich saß aufrecht im Wohnzimmersessel und daddelte im Internet herum. Ich war hundemüde. Gegen 3.30 Uhr bin ich ins Bett gegangen. Mit hoch gestelltem Kopfteil kauerte ich äußerst rückenunfreundlich im Bett und dämmerte vor mich hin. Um 6.30 Uhr klingelte der Wecker des Liebsten.

Kommentare:

  1. Ach je, du Arme.....ich drück die Daumen, dass die nächste Nacht besser wird.

    AntwortenLöschen
  2. Sodbrennen kenne ich auch noch - ganz fies das. Ich habe am Ende aller Schwangerschaften zur (von der Frauenärztin ausdrücklich erlaubten) chemischen Keule gegriffen, als Milch, Mandeln, Senf und Co. nicht mehr halfen (aber im Gegensatz zu vielen anderen Dingen ist DIESES Leiden sofort nach der Geburt vorbei! :-))

    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  3. Versuch am Abend nicht zu viel und vor allem nicht süß zu essen.
    Nimm bei Bedarf Natrontabletten (Bullrich-Salz?) und regelmäßig Heilerde (gibt es auch in Kapseln).
    Und beschäftige dich mal mit basischem Essen. Vor allem am Abend! Du ernährst dich gut, keine Frage, aber viele Sachen sind eben doch recht sauer (oder machen sauer, du verstehst mich sicher) und belasten vor allem am Abend.
    Und wenn das alles nichts hilft, dann natürlich auch Rennie und Co. Ruhig am Abend vorsorglich!

    AntwortenLöschen
  4. ...mir haben trockne, ungekochte Nudeln geholfen. Ist doch einen Versuch wert.
    Alles Gute.
    LG Ele

    AntwortenLöschen
  5. ein stückchen rohe kartoffeln, gut gekaut, hilft genial gut, wenns auch nicht schmeckt.

    alles gute!

    AntwortenLöschen